Bildergalerie Bildergalerie Ansgar Telge Trainer Ann-Kathrin Hoyer Jana Hollmann Sandra Böhlken
2004 bis 2014
Eine Ära ist zu Ende - Rückblick auf 10 tolle Jahre
Rabea Grottian Rabea Grottian
Saison Liga Platz Ereignisse 04/05 Niedersachsenliga 1 Auf Anhieb wird die Niedersachsenliga gewonnen und an der Norddeutschen Meisterschaft teilgenommen (5. Platz). In Beverstedt wird der Samtgemeindepokal gewonnen. 05/06 Bezirksliga 1 Die vier 15- bis 18-Jährigen spielen eine sehr gute Saison und können am letzten Spieltag mit einem Sieg die Meisterschaft erringen. In einem tollen Spiel gegen Cadenberge II wurde der benötigte Sieg geschafft und der Titel gewonnen. leich im ersten Spiel bei BG Cuxhaven wird mit einem 8:0-Sieg die Richtung vorgegeben. Am Ende springt der zweite Platz heraus, und durch die Relegation in Lüneburg wird der Aufstieg geschafft. 07/08 Landesliga 8 In der ersten Landesligasaison wir der 8. Platz sicher erreicht und in der Relegation in eigener Halle wird der Klassenerhalt sicher geschafft. Rabea ist erstmals schwanger und fehlt am Saisonende. Im Kreispokal wird im Halbfinale die erste Damen bezwungen, und mit einem Sieg über Wanna der Titel gewonnen. 08/09 Landesliga 6 Die Saison wird im guten Mittelfeld abgeschlossen. Im Kreispokal wird die erste Damen im Finale mit 5:4 bezwungen. 09/10 Landesliga 2 Die ganze Saison verläuft super und durch die Relegation besteht noch die Aufstiegsmöglichkeit. In einem weiteren TT-Wunder dieser Mannschaft, wird mit einem unglaublichem 8:2-Sieg in der Relegation in Nord-Holtriem, der Aufstieg geschafft. Dieser wurde natürlich ausgiebig gefeiert! 10/11 Verbandsliga 9 Trotz oftmals knappen Ergebnissen und drei Siegen kann der Klassenerhalt nicht geschafft werden. Immerhin gelingt ein unerwarteter Sieg gegen Holtum/Geest. 11/12 Landesliga 3 Als Absteiger gelingt eine gute Saison in neuen Trikots. 12/13 Landesliga 2 In einer tollen Saison ist man am Ende punktgleich mit Findorff. Nur drei Spiele haben zum Meistertitel gefehlt! Rabea fehlt im Winter wegen ihrer zweiten Schwangerschaft und wir durch Gisela und Silvia blendend vertreten. Als Zweiter wird die Relegation in Falkenberg mit 2:8 verloren. Im Kreispokal steht man erneut im Finale gegen die eigene Erste, und kann diese wieder bezwingen (5:3). 13/14 Landesliga 5 Der Klassenerhalt wird frühzeitig gesichert und am Ende bleibt man gar in der oberen Tabellenhälfte. In Cadenberge findet das letzte gemeinsame Spiel dieser tollen Mannschaft statt, bevor Jana in einen langen Karibik-Urlaub fliegt. Sie wird durch Silvia und Gisela wieder einmal glänzend vertreten. Im Kreispokal wird im Halbfinale sensationell Cadenberge geschlagen, und das ohne Jana! Somit kommt es im Endspiel wieder einmal zum Duell mit der Ersten. Und wieder steht man, dank einer starken Leistung aller drei Spielerinnen, am Ende als Sieger da!
Somit sind zehn wunderbare Jahre vorbei, acht in der letzten Besetzung, in denen wir als Mannschaft richtig zusammengewachsen sind. Wir hatten viel Spaß zusammen, haben uns gestritten und ausgesprochen, und hatten die letzten Jahre einen sehr respektvollen und harmonischen Umgang miteinander. Es war schon fast ein familiäres Verhältnis, in dem man miteinander fieberte und sich freute. Das spiegelte sich auch sportlich wieder, denn als geschlossene Mannschaft haben wir so manch tolles Spiel abgeliefert und manchmal auch unmögliches geschafft. Doch es war abzusehen, dass es so nicht ewig weiter gehen konnte. Nun geht Ann-Kathrin in die erste Damen und wird von Gisela ersetzt. Damit entsteht natürlich ein ganz anderes Altersgefüge in der Mannschaft. Zudem wird es auch Änderungen in der Betreuung geben, und diese Homepage wird in der derzeitigen Form zukünftig verschwinden.
Spiele: 223 Siege: 131 Niederlagen: 74
Ann-Kathrin: 596 Spiele, 391:205 Jana: 524 Spiele, 293:231 Sandra: 525 Spiele, 303:222 Rabea: 294 Spiele, 120:174 Julia: 94 Spiele, 26:68
Ann-Kathrin + Sandra: 195 Doppel, 145:50 Jana + Rabea 122 Doppel, 60:62 Jana + Julia 46 Doppel, 29:17